Unfallgefahr Schulweg ...

Freuten sich über die Aktion / © Pressestelle Stadt Erding

Müssen die denn alle auf meinem Schulweg parken? fragt sich wohl so manches Kind auf dem Weg zur Schule. Grund: "Elterntaxis" als Falschparker direkt vor der Schule.

 Deshalb war die Carl-Orff-Schule in Erding der Schauplatz einer Premiere: Erstmals wurde dort das Präventionsmodul "Elternbrief" eingesetzt. Ziel dieser Aktion ist es, die Unfallgefahr zu verringern, die auf dem Schulweg durch die wild parkenden "Elterntaxis" entsteht.

Wie läuft die Aktion ab?

Die Schüler erhielten einen Brief an ihre Eltern mit nach Hause. Darin wird eindringlich auf die Unfallrisiken hingewiesen, die entstehen, wenn viele Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule direkt bis vor die Schule bringen, damit ihnen nichts zustößt. Doch gerade durch die wild parkenden Fahrzeuge entstehen unübersichtliche und gefährliche Verkehrssituationen vor der Schule. Der Brief enthält gleichzeitig auch Vorschläge, wie diese Gefahr deutlich verringert werden kann. Als Beilage und zur nachhaltigen Erinnerung an die Aktion gibt es für die Schüler einen Aufkleber "Sicher zur Schule - läuft!", der als kleine Mahnung gedacht ist und überall da aufgebracht werden kann, wo Kinder gern diese Sticker aufbringen.

Doch damit nicht genug und ungewöhnlich: Ein Plakat dient als Verstärker der Aktion. Für mehrere Tage wurde ein großes Plakat vor der Schule aufgestellt. Darauf abgebildet ein Schulkind mit der provozierenden Frage "Musst Du auf meinem Schulweg parken?" Damit sollen nicht nur die Eltern , sondern auch viel Passanten und Vorbeifahrende mit dem Thema Schulweg-Sicherheit in Berührung gebracht werden.

Die Botschaft kam an, denn wir haben sehr viel Zustimmung seitens der Schüler, Lehrer und Eltern erhalten.

Fazit und Botschaft der Aktion:

Durch verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr - insbesondere vor Schulen - wird der Schulweg für die Kinder sicherer.

Sind Sie in Ihrer Kommune auch an dieser Aktion interessiert? Wir informieren Sie gern über unsere Schulweg-Präventionsmaßnahmen oder Plakataktion.