Kinder machen Tempo-Erfahrung

Foto: Heike Lesaus

„Auf die Bremse - fertig - los!” unter diesem Motto startete am Dienstag, 11. November, ein Projekt zur Verkehrssicherheit an der Grundschule Berg-Eilenburg. Die Kinder machten im Selbsttest spielerisch Erfahrungen mit Bremsweg und Geschwindigkeit. Nachdem die Aufgaben klar waren, ging es an die Tests: Auf gerader und Slalomstrecke mit dem Medizinball unterwegs, mit dem Rollbrett schnell und langsam, stets zum Bremsen bereit. Meistens waren sich die Kinder über die gemachten Erfahrungen einig oder besprachen die richtigen Lösungen noch einmal. Dann gingen sie an die Bergstraße zum Blitzertest. Sie zeigten den Autofahrern den grünen Daumen, wenn sie mit passender Geschwindigkeit unterwegs waren, so wie die meisten. Manchmal mussten sie auch den roten Daumen hochhalten, wenn die Autos zu schnell fuhren.

Ziel dieser Aktion ist es, bereits Schulkinder dafür zu sensibilisieren, wie schwer es ist zu bremsen, wenn man schnell gefahren ist. Diese eigens gemachten Erfahrung sollen sie in ihrem Alltag auf den täglichen Straßenverkehr übertragen.

Presseartikel zum Download