Ein Plakat sagt mehr als 1.000 Worte …

… vor allen Dingen, wenn darauf „echte“ Kinder abgebildet sind – nämlich die Drittklässler aus der Rückersdorfer Waldschule.

Dieses Plakat dürfte eine besondere Aufmerksamkeit bei Eltern, Verwandten und der Rückersdorfer Bevölkerung erhalten, denn die Drittklässler bedanken sie sich bei den vorbeifahrenden Autofahrern für die Einhaltung von Tempo 30. Sicher eine ungewöhnliche Art auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit aufmerksam zu machen und somit das Unfallrisiko zu minimieren.

Der Einsatz dieses Plakates wurde unter anderem durch die Zuwendung der Stiftung für wertorientiertes Handeln möglich, die uns bei der Umsetzung unserer gemeinnützigen Zielverwirklichung unterstützt und einer namhaften Zuwendung durch die örtlichen Gemeindewerke, lokaler Energie- und Wasserversorger an die Stiftung, die diese Kosten nicht alleine stemmen kann.

 Wir und die Kinder sagen Dankeschön für die finanzielle Unterstützung, die die Umsetzung dieser Präventionsmaßnahme möglich macht.

Die Aktion ist ein weiterer Baustein von vielen Projekten, die wir durchführen. Das Bild der Klasse ist während der Schulweg-Sicherheitstage von den Kindern gemacht worden, die ebenfalls in Rückersdorf durchgeführt worden sind.

Wenn auch Sie Interesse daran haben, uns bei der Zielumsetzung zu helfen, dann bitten wir Sie um eine Spende an die Stiftung für wertorientiertes Handeln, die unsere Projekte finanziell unterstützt.

Presseartikel zum Download