Im Kampf gegen zu schnelles Fahren: Vor der neu errichteten Geschwindigkeitsanzeige in der Martin-Luther-Straße in Marktleuthen dankt Bürgermeister Florian Leupold dem Geschäftsführer der Gesellschaft für Kriminalprävention und Verkehrssicherheit, Martin Bischof (links).
Foto: Hans Gräf

Ein Lächeln kann so schön sein ...

Unfallverhütung hat verschiedene Gesichter. Die Geschwindigkeitstafel ist eine Maßnahme, Gefahren im Straßenverkehr zu reduzieren, bevor es zu Unfällen kommt. Ein sympathisches Lächeln bestätigt den Verkehrsteilnehmer in seinem Verhalten, ein unzufriedenes Gesicht macht ihn auf menschliche Weise darauf aufmerksam, dass er sein Fahrverhalten überdenken sollte. Außerdem wird durch die damit verbundene Öffentlichkeitsarbeit (Diskussionen im Vorfeld über den Standort und die Einsatzdauer, durch die auffällige Platzierung sowie die Pressemitteilungen) und die Auswertung der Ergebnisse werden nicht nur die Verkehrsteilnehmer sondern auch andere Mitbürger zum Nachdenken angeregt.

Die gGKVS hat in der Stadt Marktleuthen gegenüber der Volks- und Raiffeisenbank in der Martin-Luther-Straße solch eine mobile Geschwindigkeitsanzeige installiert. Zur offiziellen Übergabe begrüßte Bürgermeister Florian Leupold den Geschäftsführer der gGKVS, Martin Bischof. Wie Leupold sagte, "ist zu schnelles Fahren nur allzu häufig die Ursache von Unfällen".

„Im Rahmen unserer Partnerschaft stellen wir der Stadt Marktleuthen ein mobiles Geschwindigkeitsanzeigesystem zur Verfügung“, sagte Martin Bischof. Hier zum Beispiel vor einem Kindergarten.

Presseartikel zum Download