Ebermannstadt April 2013

Unser Verkehrserziehungsprojekt "Auf die Bremse fertig los" geht an den Start!

Verkehrserziehung fängt schon bei den Kleinen an, was liegt also näher, als ein Projekt zur Verkehrserziehung ins Leben zu rufen! Mit dem ansprechenden Namen "Auf die Bremse fertig los" startete das Schulprojekt gleich am ersten Schultag. Eine Grundschulklasse in Ebermannstadt durfte gleich früh am Morgen in die Turnhalle, wo sie bereits von Ursula Auer, Mitarbeiterin der gGKVS in Empfang genommen wurden. Selbstversuche mit Bällen und Rollbretter machten das Verhältnis von Geschwindigkeit und Bremsweg schnell klar.

Danach ging es nach draußen, um sich direkt an der Straße ein Bild davon zu machen, wie unterschiedlich schnell die Autos fahren und welche Gefahren dabei entstehen können. Die Erkenntnisse - langer Bremsweg umso schneller die Geschwindigkeit konnte nun auch im "echten" Verkehr erlebt werden.

Das Besondere an diesem Projekt: Die Kinder durften die Fahrweise der Autofahrer bewerten. Ein Messgerät zeichnete die Geschwindigkeiten auf. Beim zu schnellen Fahren wurde ein Blitz ausgelöst und die Kinder durften mit einem großen roten Daumen nach oben tadeln. Im Gegensatz dazu, Autofahrer,die sich an die Geschwindigkeit hielten, wurden mit einem gründen "Gefällt mir" Daumen belohnt.

Presseartikel zum Download