Daumen runter für Leichtsinnigkeit

Projekt zur verkehrserziehung an der Grundschule Bargenstedt

Foto: Regionale Nachrichten Bargenstedt, Böttiger

Gespannt hörten die Kinder zu, als Martin Bischof, Geschäftsführer der gGKVS erklärte, warum es so wichtig ist, dass sich Autofahrer an Verkehrsregeln und Tempolimit halten und wie mithilfe eines Blitzgerätes gemessen wird, welcher Autofahrer sich nicht an die Regeln hält. Dann durften die Kinder selbst aktiv werden. Immer dann, wenn das Gerät rot aufblitzte, sollten sie laut "Buh" schreien und einen roten Daumen aus Pappe deutlich Richtung Autofahrer zeigen, um ihm zu signalisieren, dass er sich nicht an die Geschwindigkeit gehalten hat und deutlich zu schnell gefahren ist.

Presseartikel zm Download